Heidelberg erleben

Ein Besuch in Heidelberg lohnt sich immer

Wer Heidelberg besucht – beruflich oder privat – lernt eine Stadt kennen, die schon für Goethe „etwas Ideales“ hatte. Wenn Gäste aus dem Ausland ihr deutsches Lieblingsziel benennen sollen, wird am häufigsten das Heidelberger Schloss genannt. Rund 11,9 Millionen Gäste zählt die Stadt am Neckar jedes Jahr. Das Flair der historischen Universitätsstadt in schönster Lage, die sich städtebaulich, wirtschaftlich und ideell dynamisch weiterentwickelt, die Unterhaltung, Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie für alle Ansprüche bietet, ist immer einen Besuch wert.

Heidelberg hat Geschichte. 1196 erstmals urkundlich erwähnt, wird Heidelberg im 13. Jahrhundert nach Plan angelegt und das Schloss gebaut. Nicht zuletzt mit der Gründung der Universität 1386 – heute die älteste Hochschule Deutschlands – beginnt die Blütezeit Heidelbergs als Hauptstadt der Kurpfalz. Als eine der wenigen deutschen Großstädte blieb Heidelberg im Zweiten Weltkrieg weitgehend unversehrt.

Heidelberg ist grün. Wegen seines landschaftlichen Reizes, seiner klimatisch günstigen Bedingungen und seines urbanen Flairs verfügt Heidelberg über einen der höchsten Freizeitwerte in Deutschland. Und für ihr Engagement im Umweltbereich wurde die Neckarstadt wiederholt ausgezeichnet.

 

Sehenswertes – Lieblingsorte in Heidelberg

Heidelberg ist eine Stadt der kurzen Wege. Und das ist gut so, denn es gibt viele Lieblingsorte, Kulturdenkmale und Sehenswertes zu entdecken.

Das Heidelberger Schloss mit seinem weitläufigen Schlossgarten ist ein absoluter Besuchermagnet und die Sehenswürdigkeit Nummer eins in Heidelberg. Den Besucherinnen und Besuchern liegt die Stadt sprichwörtlich zu Füßen, wenn sie von den grünen Terrassen und Aussichtspunkten des Schlosses herunter auf die roten Dächer der Altstadt und den Neckar blicken. Zum Schloss gelangt man entweder zu Fuß über einen der vielen Pfade oder mit der Bergbahn.

Einer der beliebtesten Aussichtspunkte befindet sich auf dem Heiligenberg, gegenüber dem Heidelberger Schloss. Vom Philosophenweg genießt man eine atemberaubende Aussicht auf Stadt, Fluss und Berge.
Wieder unten in der Stadt angekommen, trifft man auf eine Vielzahl historischer Gebäude, beeindruckender Denkmäler und fantasievoller Brunnen, die alle eine faszinierende Geschichte erzählen. In der Heidelberger Altstadt werden die Besucherinnen und Besucher auf eine Reise in die Vergangenheit mitgenommen.

Das Heidelberger Stadtbild prägen viele Kirchentürme, die über den Dächern herausragen. Die Kirchen und Klöster Heidelbergs sind nicht nur von außen sehenswert, auch lohnt ein Blick ins Innere.

 

Kulinarisches / Lokalszene

In ganz Heidelberg lässt sich eine große Auswahl an nationalen und internationalen Restaurants finden. Die Altstadt überzeugt mit vielen kleinen romantischen Cafés, welche zu Kaffee und Kuchen verlocken. Das rege Nachtleben gestaltet sich durch eine Mischung aus urigen Bars und modernen Clubs.
Anziehungspunkt für jung und alt sind auch die zahlreichen historischen Studentenlokale, mit ihren alten Wanddekorationen und Fotos oder den mit Handschnitzungen übersäten alten originalen Biertischen.
Mit etwas Glück kann man auch heute noch echte Heidelberger erleben, wie sie in ihren Stammlokalen die romantischen Heidelberglieder („Alt Heidelberg du Feine….“) oder auch ihre studentischen Trinklieder singen.


Sponsoren

    Kooperationspartner